Die Erde war finster und überflutet

Schöpfungslegenden der Adivasi

  • Anvita Abbi (Autor/in)
  • Claudia Koenig (Übersetzer/in)

Abstract

Die Untersuchung unserer Wurzeln ist in erster Linie eine Suche nach unserer ureigenen Wesensart. Das jeweilige Selbst wird bei uns nicht in einem Vakuum gesehen, sondern im Wesentlichen als Teil seiner Umwelt, die sowohl die Individuen als auch ihre Gesellschaft umschließt. Diese Umwelt ist nicht nur von der Natur, sondern auch von Dingen und Göttern geprägt. Unsere Götter und Göttinnen sind jedoch streng genommen keine Heiligen, sondern handeln eigentlich wie Menschen. Eine der wichtigsten Erzählungen, mit denen sich jede Gesellschaft beschäftigt, ist die des Schöpfungsmythos.