Indiens Nukleardoktrin und seine strategischen Partnerschaften

Die USA, Deutschland und der Eurofighter

  • Bernd Basting (Autor/in)

Abstract

Des indischen Premier Manmohan Singhs Visite in den USA (wo er zu der Ehre kam, vor dem amerikanischen Kongress zu sprechen) sowie nun George Bushs jüngster Staatsbesuch in Indien dokumentieren plastisch eine Revitalisierung der von Clinton initiierten Kooperationspolitik. Indiens zunehmend relevante Rolle als regionale Großmacht, sein militärisches Potenzial sowie vor allem die markanten ökonomischen Wachstumsraten, eine expandierende Mittelschicht und ein riesiger künftiger Absatzmarkt für westliche Produkte und Investitionen motivieren augenscheinlich Washingtons Kehrtwende, Indien erneut, diesmal dauerhaft, als „strategischen Partner" zu gewinnen. Nicht mehr Boykott und Sanktionen sind angesagt, sondern Zusammenarbeit zum gegenseitigen politischen Nutzen und wirtschaftlichen Profit.