Neuerscheinung

Neuerscheinung

Aktuelles

23.06.2022

Neuerscheinung - Sound, Meaning, Shape: The Phonologist Wei Jiangong (1901-1980) between Language Study and Language Planning

Wei Jiangong war maßgeblich an den radikalen Sprachreformen im China des 20. Jahrhunderts beteiligt, und doch ist er im Westen kaum bekannt. In Sound, Meaning, Shape beschreibt Mariana Münning, wie er mit einem utilitaristischen Sprachkonzept und einer tiefen Verankerung in der traditionellen Philologie an der Durchsetzung der Standardsprache, der Kompilation des meistverkauften Wörterbuchs der Welt und der Vereinfachung der Schriftzeichen mitarbeitete.

25.05.2022

Neuerscheinung - Theorising Emotions: An Enquiry into the Emotion Knowledge of Premodern Tamil Treatises

Emotionen sind aus der Geschichte der Menschen nicht wegzudenken. Doch was wissen wir über das theoretische Emotionswissen und welche Bedeutung messen die südindischen Tamil sprechenden Denker ihm bei? In Theorising Emotions nimmt Barbara Schulder systematisch und erstmals das vormoderne Wissen über Emotionen in Tamil Traktaten und Kommentaren aus verschiedenen Theorie-Strängen und Zeitepochen (11.-17. Jh.) in den Blick.

11.04.2022

CrossAsia-eBooks / CrossAsia-ePublishing ist jetzt HASP - Heidelberg Asian Studies Publishing

Unter neuem Namen baut die UB Heidelberg ihre erfolgreichen Publikationsaktivitäten im Open Access durch innovative neue Serviceangebote weiter aus. Was als CrossAsia-eBooks / CrossAsia-ePublishing im Rahmen des FID Asien 2016 begann, wird seit Anfang 2022 im Rahmen des FID4SA - Fachinformationsdienst Südasien als Heidelberg Asian Studies Publishing - HASP fortgeführt. Werfen Sie einen Blick auf unsere Vorschau mit den für Frühjahr 2022 geplanten Titeln.

 

13.12.2021

Neuerscheinung - Japan's Contemporary Media Culture between Local and Global

In ihrem Sammelband Japan's Contemporary Media Culture between Local and Global vereinen die Herausgeber ein breites Spektrum an Untersuchungen zur zeitgenössischen Medienkultur Japans und verortet populäre Medieninhalte und die damit verbundenen Praktiken und Theorien im komplexen Wechselspiel zwischen Lokalem und Globalem. Die Kapitel lenken die Aufmerksamkeit auf mehrere prominente Phänomene, schlagen neue Ansätze für die Erforschung von Medien und Medienkulturen vor, und betonen die Bedeutung der Positionalität in diesem Kontext. Der Band dokumentiert die Ergebnisse einer Reihe von Doktorandenworkshops, die zwischen 2017 und 2019 in Kyoto und Leipzig stattfanden, und setzt die dort begonnenen Diskussionen fort.

29.09.2021

Neuerscheinung - The Imperial Library of the Northern Song von Johannes L. Kurz

The Imperial Library of the Northern Song von Johannes L. Kurz ist eine Übersetzung des Lintai gushi von Cheng Ju, eines Buches, das sich mit den kaiserlichen Büchersammlungen unter den Nördlichen Song beschäftigt. Die Bibliothekssammlungen der frühen Nördlichen Song wurden von Grund auf neu angelegt, um dann bei dem verheerenden Brand von 1015 und bei der Verlegung der Hauptstadt von Kaifeng nach Hangzhou teilweise wieder zerstört zu werden. Das Lintai gushi von Cheng Ju ist die älteste erhaltene Quelle für Informationen über die kaiserlichen Bibliotheken der Nördlichen Song (960-1126). Das Lintai gushi zeugt von den verschiedenen Aktivitäten, die unternommen wurden, um umfassende Büchersammlungen wiederaufzubauen und damit die Lücke in der Geschichte der kaiserlichen Song-Bibliotheken zu schließen.

25.08.2021

Neuerscheinung - Kunst, Markt, Kommunikation: Die zeitgenössische Kunstwelt in Indien im Wandel (2000-2018)

Zeitgenössische bildende Kunst findet längst nicht mehr nur in westlichen Kunstzentren statt. Insbesondere „emerging art markets“ wie Indien oder China mit aufstrebenden Mittel- und Oberschichten ziehen seit Beginn der 2000er Jahre verstärkt die Aufmerksamkeit des globalen Kunstfelds auf sich. Diese Kunstmärkte fügen sich jedoch nicht einfach in den westlichen Kunstbetrieb ein, sondern differenzieren sich zu (trans)lokalen Kunstfeldern aus. Das Buch Kunst, Markt, Kommunikation zeichnet nach, wie sich (trans)lokale Kunstinstitutionen, Wissensräume und Ressourcen in Indien zwischen 2000 und 2018 entwickelt haben und legt nahe, den Wandel der zeitgenössischen Kunstwelt in Indien als dezidierten Lokalisierungsprozess zu verstehen.

Veröffentlicht als Band 2 der Media and Cultural Studies Serie.

 

Neuerscheinung

Neuerscheinung

Der FID4SA unterstützt Open Access als Publikationsmodell für die Verbreitung von Forschungsergebnissen. Mit HASP bieten wir Forschenden in den Asienwissenschaften weltweit die Möglichkeit, ihre Forschungsergebnisse elektronisch zu publizieren. Wir veröffentlichen wissenschaftliche Monographien, Sammelbände und Zeitschriften sowohl als Erstveröffentlichungen („goldener Weg“ des Open Access) als auch als Zweitveröffentlichungen („grüner Weg“ des Open Access). Zum Einsatz kommt die Open-Source-Software OMP des Public Knowledge Project (PKP).